TVextra

Aktuelle Pressemeldungen der TV-Sender und News aus der TVextra-Redaktion

12.1.07

"Big Brother": ein Haus, einfache Regeln

Ab dem 5. Februar 2007 präsentiert RTL II die siebte Staffel der Reality-Show. Wie beim Start im Frühjahr 2000 werden die Bewohner in einem Haus (150 Quadratmeter Wohnfläche) wohnen und von 40 Kameras und 35 Mikrofonen überwacht. Nach 150 Tagen endet die Staffel und ein Bewohner oder eine Bewohnerin wird als Sieger das Haus verlassen. Mit regelmäßigen Wochen- und Tagesaufgaben, sowie gelegentlichen Matches und Challenges können sich die 12 Kandidaten eine Gewinnsumme von bis zu 250.000 Euro erarbeiten. Die RTL II-Zuschauer entscheiden per Telefon- und SMS-Voting wer das Haus verlassen muss und wer als Gewinner nach Hause geht.

Die neue Big Brother-Staffel steht unter dem Motto: "Wer bist Du wirklich?". Ein Stimmanalysegerät zeigt schnell und effektiv an, ob eine Person lügt. In unregelmäßigen Abständen werden die Bewohner diesem Wahrheitstest unterzogen.

Zeitungen, Handys, Internet sind im Big Brother-Haus verboten. Die 12 Bewohner haben keinerlei Kontakt zur Außenwelt. Jeder von ihnen darf nur einen kleinen Koffer mit persönlichen Dingen wie zum Beispiel Kleidung oder Familienfotos mitbringen. Big Brother allein entscheidet, welche Lebensmittel und Luxusgüter (Alkohol, Zigaretten, Kosmetik) in das kameraüberwachte Haus geliefert werden dürfen.

Die zweistündigen Live-Shows "Big Brother - die Entscheidung" (immer montags, 21.15 Uhr) werden von Charlotte Karlinder (31) moderiert. Als Außenreporter steht der gebürtigen Schwedin der Ex-Big Brother-Bewohner Jürgen Milski (43) zur Seite.

Von montags bis Samstag sendet RTL II um 19.00 Uhr die Tageszusammenfassung und sonntags um 16.30 Uhr die Highlights aus der vorangegangenen Woche.

Quelle: RTL II