TVextra

Aktuelle Pressemeldungen der TV-Sender und News aus der TVextra-Redaktion

16.10.06

Katarina Witt über "Stars auf Eis": "Stürze und blaue Flecken gehören dazu"

"Muss das so fest sein?" fragt Eiskunstlauf-Debütantin Charlotte Engelhardt. "Schlittschuhe müssen eng sitzen, sonst hast Du keinen Halt!" erklärt Katarina Witt. "Mundstuhl"-Comedian Ande Werner klagt nach den ersten zehn Minuten auf dem Eis über Blasen an den Füßen. Auch dagegen kennt die mehrfache Olympiasiegerin einen Profi-Tipp: Kleine Silikon-Kissen lindern den Schmerz. Die bekannteste Eiskunstläuferin der Welt führt nicht nur als Gastgeberin durch die neue ProSieben-Show "Stars auf Eis - von und mit Katarina Witt" (ab 18. Oktober 2006, mittwochs um 20.15 Uhr). Sie steht den neun Prominenten sowohl beim Training, bei der Kostüm- und Musikauswahl, als auch bei Tipps rund um die Choreografie mit Rat und Tat zur Seite. "Eiskunstlaufen ist ein sehr schwieriger Sport, Stürze und blaue Flecken gehören leider dazu. Bis es so leicht und harmonisch aussieht, wie es jeder kennt, ist hartes Training notwendig", weiß Katarina Witt. "Ich ziehe meinen Hut vor allen, die mitmachen", fügt sie hinzu.

Die Prominenten aus Film, Sport und Fernsehen trainieren seit Wochen mit der deutschen Eiskunstlaufelite für einen perfekten Paarlauf. Neben den Moderatoren Charlotte Engelhardt, Annabelle Mandeng, Pierre Geisensetter und Oli Petszokat wagen sich auch Ex-No-Angel Lucy Diakovska, Sportgymnastin Magdalena Brzeska, die zweimalige Weitsprung-Olympiasiegerin und "Leichtathletin des Jahrhunderts" Heike Drechsler, der Weltmeister und 36-fache Deutsche Meister im Kunstturnen und Bundestagsabgeordnete Eberhard Gienger sowie "Mundstuhl"-Comedian Ande Werner auf die Kufen.

In der ersten Folge sehen die Zuschauer die ersten Laufversuche der Prominenten auf dem Eis. Nach ein paar Stunden traut sich Lucy Diakovska die erste Drehung. Magdalena Brzeska schwebt auf starken Armen in der Luft und Oli Petszokat übersetzt bereits rückwärts. Der Mut schlägt schnell in Übermut um: Es folgen schmerzhafte Stürze. Welcher Promi macht die größten Fortschritte in der Vorbereitung für die erste Live-Show (am 25. Oktober 2006)?

Quelle: ProSieben